Geschichte des Reiki

 

Dr.Usui wurde am 15.08.1865 in dem Dorf Yago im Yamagata-Distrikt im Süden Japans geboren. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder. Er leitete ein normales Geschäft, das fehlschlug und ihn mit vielen Schulden und der Frage nach was außer materiellem Gewinn noch wichtig sei zurück ließ. Er pflegte am Wasserfall des Berges Kurama zu meditieren. Der Kurama Berg ist in Japan schon seit sehr langer Zeit ein Kraftort zu dem immer wieder Menschen kommen um dort in Ruhe und Abgeschiedenheit zu meditieren. Auf dem Berg steht ein Tempel der bereit im Jahr 770 eingeweiht wurde und zu der sogenannten “Mikkyo” -Geheimlehre, die ihren Ursprung im tibetischen Buddhismus hat, gehört.

 Eines Tages zog er sich dort zurück und fastete 21 Tage lang, während einer Meditation wurde ihm dort die Funktion und die Symbole des Reiki bewußt.

Dr. Usui, der nie Arzt war, verbrachte den Rest seines Lebens damit Reiki zu lehren und damit zu behandeln. laut Überlieferungen bildete er ca. 2000 Menschen in dieser Zeit aus. Die Gliederung war nicht wie heute 3.Grade sondern waren es derer mehrere. Die Symbole stimmen mit den zur Zeit heute unterrichteten überein. Er reiste sehr viel und hielt an vielen Orten Japans Workshops ab.

Die von ihm eingewiehen Menschen erhielten eine Unterlage, in der verschiedene Vorgehensweisen, die Reiki-Regeln sowie eine Ansammlung von Gedichten enthalten waren.

Dr. Usui verstarb am 9. März 1926 an den Folgen eines Gehirnschlages. Er wurde bei  einem buddhistischen-Tempel in einem Vorort Tokios begraben. Seine Schüler stellten an seinem Grab eine Gedenktafel auf, die den Weg Dr. Usui’s beschreibt. Während seiner aktiven Ausbildungszeit bildete er auch viele Reiki-Lehrer aus, die zum Teil eigene Schulen besaßen und selbst wiederum Lehrer ausbildeten.

 Einer von Ihnen war auch Herr Hayashi.

 Der Weg der zu uns und nach Europa kam ging zweifellos über Herrn Hayashi. Über 40 Jahre lang führte Hawayo Takata die REIKI Tradition auf den Philippinen weiter. Ihrer Enkelin PHILLIS LEI FURUMOTO brachte schließlich Reiki nach Europa, wo es sich heute mit einer rasanten Geschwindigkeit ausbreitet.

 REIKI ist ein japanisches Wort und bedeutet Universelle Lebenskraft.

 

 

Wenn Du Interesse an einer Ausbildung oder einem Kurswochenende hast, kontaktiere mich einfach !

 

reiki

 

 

 

Meine persönlichen Erfahrungen mit Reiki:

“Im Jahre 2001 ergab sich für mich durch zwei sehr gute Freunde (Walter Lübeck und Frank Arjava Petter) die wie ich heute weiß, die einmalige Gelegenheit bei  Frau Chiyoko Yamaguchi (+2003) und ihrem Sohn Tadao Yamaguchi Reiki in seiner ursprünglichen Form neu zu erlernen.

Diese Art des Reiki nennt man Jikiden Reiki (Jikiden = ursprünglich).  2004 erhielt ich die Lehrerlaubnis für das Jikiden Reiki (zurzeit bin ich der einzige in Deutschland lebende Lehrer, der noch direkt von Frau Yamaguchi unterwiesen wurde).

Im Laufe der Jahre hat sich das westliche Reiki zum Teil in eine unangenehme Art und Weise  stark verändert , so dass der jenige, der Reiki lernen möchte es schwer hat einen guten Lehrer zu finden.

Ins Reiki haben sich viele Fragmente unterschiedlichster Techniken und Religionen eingeschlichen, so dass der Vorwurf der Kirchen Reiki sei eine Sekte bei manchem Reiki Meistern zu Recht angebracht ist. Diese Entwicklung geschieht meiner Ansicht nach durch die nicht regulierte Ausbildung und das zum Teil unbegreifliche, das bei manchen Reiki Sitzungen passiert.

Reiki wird so von machen als Magie oder etwas mystisches, geheimnisvolles, heiliges erklärt, wie Menschen die Funktion des elektrischen Stroms zum ersten mal sehen, diesen wahrscheinlich ebenfalls als Magie deuten würden. Wir können zur Zeit nicht genau erklären wie Reiki funktioniert, wir können nur einige Denkmodelle vorstellen, dabei  ist es meiner Ansicht nach wichtig auf die der Begründer des Reiki zurückzugreifen. Da meine ich insbesondere die von Mikao Usui und Dr. Hayashi.”

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Chyoko Yamaguchi

Reiki

Menü schließen